Ralf Buerger

Ralf Buerger
Direkter Kontakt:
02331 / 961 602

Unternehmen: Partner der Buerger, Schmaltz Partnerschaftsgesellschaft

Mitgliedschaften:

- ARGE Bank- und Kapitalmarktrecht und Verkehrsrecht
- DAV
- Anwaltsverein Hagen

Fachanwaltschaften und Spezialgebiete:

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Verkehrsrecht

- Hier weitere Infos zum Fachanwaltstitel finden

Vita:

1988 Abi Theodor-Heuss Gymnasium Hagen

1988-1990 Zivildienst Ausbildung Rettungssanitäter 

1990-1996 Studium Rechtswissenschaft Westfälische Wilhelms-Universität Münster 

1. Staatsexamen 

1996-1998 Referendariat Arnsberg

2. Staatsexamen 

1998 Zulassung als Rechtsanwalt und seitdem als selbständiger, unabhängiger Rechtsanwalt tätig

2006 Fachanwalt für Arbeitsrecht

2008 Fachanwalt für Verkehrsrecht

2011 Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Humanimity Service GmbH – Nachrangdarlehen

Ralf Buerger Ralf Buerger | 21.02.19
Die Humanimity Service GmbH mit Sitz in Neuötting muss ihr Einlagengeschäft unverzüglich abwickeln. Das hat ihr die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin mit Bescheid vom 23. Januar 2019 aufgegeben. Die Humanimity Service GmbH habe auf der Grundlage von Darlehensverträgen Gelder entgegengenommen und deren unbedingte Rückzahlung versprochen. Allerdings habe sie dafür nicht die erforderliche Erlaubnis gehabt. Daher müsse sie das Einlagengeschäft unverzüglich abwickeln, teilte die BaFin mit.

EN Storage GmbH - Anleger müssen handeln

Ralf Buerger Ralf Buerger | 01.03.17

Keine guten Nachrichten für Anleger: Die EN Storage GmbH hat ihre Geldgeber über die Zahlungsunfähigkeit informiert! 2014 sorgte die EN Storage GmbH aus Herrenberg bei Anlegern für besorgte Gesichter: Geschlossene Verträge mussten auf Anweisung der Bafin rückabgewickelt werden. Die  Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hatte das Finanzmarktprodukt als unerlaubtes Einlagengeschäft eingestuft und aus diesem Grunde die Rückabwicklung der Verträge angeordnet.

Arbeitsrecht Hagen

Ralf Buerger Ralf Buerger | 18.08.16
Als Fachanwälte für Arbeitsrecht sind die Hagener Rechtsanwälte Ralf Buerger und Christian Dreier Ansprechpartner für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, die arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen anstreben oder von ihnen betroffen sind.

UDI Festzins Nachrangdarlehen

Ralf Buerger Ralf Buerger | 13.06.19
Schlechte Nachrichten für Anleger, die in die UDI-Geldanlagen UDI Sprint Festzins IV, UDI Energie Festzins 10, UDI Energie Festzins 11 oder UDI Energie Festzins 12 investiert haben. In allen Fällen müssen die Anleger befürchten, dass es zu Schwierigkeiten bei den Zinszahlungen oder Rückzahlungen der Nachrangdarlehen kommen kann.

BaFin: Maxim Schulz muss Einlagen- und Kreditgeschäft sofort einstellen

Ralf Buerger Ralf Buerger | 07.06.19

Herr Maxim Schulz, Aalen, muss sein Einlagen- und Kreditgeschäft sofort einstellen. Das hat die BaFin mit Bescheid vom 23. Mai 2019 angeordnet.

Nach Angaben der Finanzdienstleistungsaufsicht hat Maxim Schulz Gelder darlehensweise entgegengenommen und damit Gelddarlehen an Dritte gewährt. Damit habe er das Einlagen- und Kreditgeschäft betrieben, ohne im Besitz der erforderlichen Erlaubnis der BaFin zu sein.

Der BaFin-Bescheid ist sofort vollziehbar, aber noch nicht bestandskräftig.

Sparmaßnahmen bei der FUNKE Media Sales NRW GmbH

Ralf Buerger Ralf Buerger | 03.06.19

Knapp 130 Mitarbeiter der FUNKE Media Sales NRW GmbH bangen um ihren Job. Einige haben schon ihre Kündigung erhalten. Hintergrund ist die sog. „Harmonisierungsstrategie“ der FUNKE MEDIENGRUPPE in deren Zuge Teilbereiche der Vermarktung zentralisiert werden sollen. Damit entfielen diese Tätigkeiten bei der FUNKE Media Sales NRW GmbH, so der Interessenausgleich, verhandelt mit dem Betriebsrat. Zielsetzung sei es, gruppenweit einheitliche Standards für die Marktbearbeitung im Bereich der Vermarktung aller Verlage der FUNKE MEDIENGRUPPE festzulegen.

Bafin: Geno-Vorsorge eG muss Investmentgeschäft einstellen und abwickeln

Ralf Buerger Ralf Buerger | 09.05.19

Die Geno-Vorsorge eG muss ihr ohne Erlaubnis betriebenes Investmentgeschäft sofort einstellen und abwickeln. Das hat ihr die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin mit Bescheid vom 10. April 2019 aufgegeben.

Nach Angaben der BaFin warb die Geno-Vorsorge eG von ihren Mitgliedern Kapital ein und investierte es zu deren Nutzen, ohne dabei einen genossenschaftlichen Förderzweck zu verfolgen. Damit habe sie durch kollektive Vermögensverwaltung das Investmentgeschäft betrieben, ohne über die erforderliche Erlaubnis oder Registrierung nach dem Kapitalanlagegesetzbuch zu verfügen.

te Solar Sprint III – Anleger verlieren bei Kaufangeboten viel Geld

Ralf Buerger Ralf Buerger | 02.05.19

Für Anleger der te Solar Sprint III GmbH & Co. KG werden finanzielle Verluste immer wahrscheinlicher. Derzeit werden ihnen Kaufangebote für ihre Nachrangdarlehen unterbreitet. „Die Kaufangebote sind allerdings mit Verlusten von bis zu 40 Prozent und mehr verbunden“, sagt Rechtsanwalt Ralf Buerger, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aus Hagen.

BaFin: ImmoAnlageKonzept GmbH muss ihr Einlagengeschäft abwickeln

Ralf Buerger Ralf Buerger | 16.04.19

Die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin hat der ImmoAnlageKonzept GmbH, mit Sitz in Neustadt b. Coburg, mit Bescheid vom 3. April 2019 die unverzügliche Abwicklung ihres Einlagengeschäfts aufgegeben.

Die ImmoAnlageKonzept GmbH habe von Immobiliensuchenden Geld mit dem Versprechen der Rückzahlung bzw. Weiterleitung als Kaufpreiszahlung angenommen. Damit habe sie nach Angaben der BaFin das Einlagengeschäft betrieben, ohne die erforderliche Erlaubnis dafür zu haben.