Özgün Göcer / Crypto.exchange GmbH

Die BaFin hat Herrn Özgün Göcer, Berlin, mit Bescheid vom 14. Juni 2018 aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Finanzkommissionsgeschäft umgehend einzustellen und abzuwickeln. Laut einer aktuellen Pressemitteilung des Bundesamtes für Finanzdienstleistungsaufsicht ist Göcer Hintermann der „Crypto.exchange GmbH“. Diesem Unternehmen hatte die BaFin bereits im Januar die Einstellung des Finanzkommissionsgeschäfts behördlich aufgegeben. Es warb im Internet – unter anderem auf der Seite www.btc-now.de – damit, Bitcoin in Euro umzutauschen. Hierdurch betreibt Göcer das ihm nun nochmals untersagte Finanzkommissionsgeschäft. Hinzu kommt, dass das Das Unternehmen wahrheitswidrig behauptet, durch die BaFin geprüft worden zu sein.

Die Verfügung der BaFin ist von Gesetzes wegen sofort vollziehbar, jedoch noch nicht bestandskräftig. Özgün Göcer kann dagegen noch Widerspruch einlagen.

Rechtsanwalt Ralf Buerger ist Fachanwalt für bank- und kaputalmarkrecht und bereits tief in die Materie "Kryprowährung" eingearbeitet. Er steht betroffenen Kunden - auch der Crypto.exchange GmbH - als juristischer Ansprechpartner und als Anwalt zur Durchsetzung von Förderungen zur Verfügung.

Rechtsanwalt Ralf Bürger ist auf Produkte des Grauen Kapitalmarktes - hier insbesondere Nachrangdarlehen - sowie auf den neuen Markt der Kryptowährungen fokussiert