Forderungsabwehr

Abwehr von Forderungen
Nicht jeder Gang zum Briefkasten ist erfreulich - nur zu oft findet man hier böse Überraschungen in Form von unerwarteten Rechnungen oder sonstigen Forderungsstellungen, mit denen man mangels Erfahrung erst einmal überfordert ist.

Nicht alle Forderungen mit denen Kunden heute konfrontiert werden, sind rechtmäßig. Es gibt lange zu diskutierende Streitfälle, aber auch Fälle, in denen einfach nur Missverständnisse Basis für Rechnungsstellung oder Zahlungsverzug sind. Die Rechtsanwälte der Partnergesellschaft Buerger Schmaltz begleiten Sie zu allen Themen der Forderungsabwehr, insbesondere dann, wenn die Forderung hoch und existenzbedrohend ist.

Selbst bei gerechtfertigten Forderungen können Sie mit Hilfe unserer Berater angenehmere Zahlungsbedingungen oder Zeitaufschübe aushandeln. Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei allen aus Forderungen erwachsenden Konsequenzen wie

  • Mahnung
  • Inkasso
  • Mahnbescheid
  • Vollstreckungsbescheid
  • Bürgschaft

Besondere Erfahrung besitzen wir in der Abwehr von Forderungen von Insolvenzverwaltern sowie bei der Entschuldung von Unternehmen und Privatpersonen, die die Insolvenz in der Diskussion mit Schuldnern vermeiden und leistbare Kompromisse/Vergleiche bezüglich offener Restforderungen wollen.

Viele Forderungen sind nicht nur in der Höhe überraschend, sie kommen oft auch aus heiterem Himmel oder entbehren jeglicher rechtlichen Grundlage. Wir prüfen Verjährungshintergründe und hinterfragen grundsätzlich den Anspruch von Forderungsstellern oder Inkassounternehmen. Unter Umständen halten wir der Forderung ein Zurückbehaltungsrecht entgegen.

Treuwidrigkeit kann bei der Forderungsabwehr ein wichtiges Argument werden, wenn zum Beispiel eine Ehefrau  eine Bürgschaftserklärung für ihren Ehemann abgibt, aber selbst kein Einkommen hat. Grundsätzlich sollten Forderungen aus Bürgschaften juristisch geprüft werden.